Unser Territorium

Der Salento nehmt den südlichsten teil dem Apulien ein, wir sind den Absatz dem Italien. Der Alto Salento ist das nördlichste Gebiet, dort wo die äuüersten Ausläufer der Murge der apulischen Ebene den Vortritt lassen; er gehört zu der Provinz Brindisi der er das touristischweise interessantste teil und mit den gröβten touristisch Gegenwarten ist.

Der hohe Salento ist reich den naturwissenschaftlichen Attraktionen und historischen Zeugnisse, er hat ein Gebiet das von dem adriatischen Küstenstreifen erstreckt und in die Hügelgebieter Süd-östlich der Murge bis 400 meter über dem Meeresspiegel dringt ein. Er einschliβt die Städte Ostuni, Carovigno, Ceglie Messapica, San Michele und San Vito dei Normanni.

Das Itriatal ist das Trullital par excellence, hier es findet die höchsten Konzentration den zerstreuten trulli heraus.

Von historischen Nachrichten, es scheint dass das apulische Trullo, aus Trockenstein, ist 1600 als Ausweg für keine Immobiliengebühr abzahlen geboren, das einen unsichren Bau zu betrachten ist. Die typische kegelförmige Abdeckung ist aus konzentrischen Ringen aus Kalkstein besteht, zwischen ihnen von enigen Zentimetern hervorstehenden.

Es umrahmten, auf den hohsten Anhöhen, die Stadt Martina Franca (TA), Locorotondo (BA),  Cisternino (BR) und Ceglie Messapica (BR) wo das Tal stufenweise sich spaltet der Ebene des Salento.

Gleichzeitig mit dem trullo ein anderes Zeichen dem Altosalento ist dargestellt durch den masseria (den Gut), dass sich schaltet in der Furche einer tradition stammend aus dem ‘villae’ rustiche romane ein. Der Ursprung der größte Anzahl den masserie ist doch zu stammen machen aus dem Mittelalter und auf den feudalen Großgrundbesitz, andere sind dem XVIII- XIX Jarhundert.

Diese architektonischen strukturen, zerstreuten in unseren Länder, oft messen den namen den Fierteln bei. In die Fierteln, in die Zwangen nach trullo, lebten die bäuerlichen Familien die hauptsächlich arbeitet in die lände dem Eigentümer der Bauernhof.

Die Hügellandschaft is von Terrassen, weiten Senkungen, Höhlen von Karstherkunften gekennzeichnet. Die Ebene mit Aussicht auf die Küste, “marina” benennet, ist auf vorherrschend Weise von der alten Bebauung dem Olivenbaum ausgezeichnet, wie die unzähligen jahrhundertealten Pflanzen sagen aus. Das Gebiet ist von eine große verschiedenheit den Naturumwelten, aus die “marina” zu den Hügel mit den Wald der Steineiche, “fragno” und dem Kork, die “lame” (ursprungskarstig sintflutartig Spalten) und die Küstendünen.

Von dem Küstengebiet von Carovigno und nach Brindisi dehnet das Naturschutzgebiet von  Torre Guaceto aus, eines feuchte Küstengebiet dichiarata den internationalen Bedeutungen schon in der Konvention von Ramsar (Iran) im 1971 erklärt. Torre Guaceto ist einen Küstenstrich aus Kape, Strändchen, Inselchen, Dünen und Sümpfe besteht. Reichste die Küstenpflanzenwelt und die See und Sumpffauna. Unter die wichtigste die leben in diesem Gebiet, die Meeresschildkröte, der Sumpffalke, die Wildenten. Überdies das Gebiet ist reich den “masserie” (Bauernhof), Tiefölmühlen, Höhlen, Türme, verschieden Ausgrabungsstätten, Landortschaften. Unsere See ist eine den kristallklarsten der Adria und ist reich den Badegebieten. Andere Parks dem Altosalento: Park den Kustendunen, Park den Olivenbaume, Regional Naturgebiet Gerichtet Wald den Ebeneleinen. 

Die Gastronomie ist von Erzeugnisse von dem Land und der See kommend gekennzeichnt. Das Olivenöl ist gewiss das typische Erzeugnis schlechthin. Andere Produktionen sind des Feigenbaums und des Mandelbaums bedeutet. In den ebeneren Gebiete dem Küstenstreifen werden angebaut die Tomaten, die Artischocken, Kopfsalat und Gemüse. Die Gemüse sind absoluten Protagonist der Ortsgastronomie. Das Ortsobst geht von den Pfirsiche zu den Birnen, von den “fioroni” zu den Feignkaktus, von den Kirschen zu den Aprikosen, von den Melonen zu der Trauben, von den Feigen zu der Wassermelone, von den Quitten zu den Mandeln.

Unsere Essen sind immer der großzügigen Weines, besonders roten und rosé, doch auch weßen, beigefügt, vor allem von “Negro amaro”, “Malvasia nera” Trauben von Brindisi gewonnt, aber auch “Primitivo” und “Ottavianello”. Das Ganze ist von der Symphatie und der Gastfreundschaft unseren Leute umrandet.

Diese Webseite benutzt cookie um die beste Navigation zu geben. Wenn du immobiliareprofim.com benutzt, erlaubt die Verwendung von cookies.
Diese Webseite benutzt cookie um die beste Navigation zu geben. Wenn du immobiliareprofim.com benutzt, erlaubt die Verwendung von cookies.